Marinade

Marinaden brauchen Zeit zum Wirken. Ihre Inhaltsstoffe sollen helfen, Gewürze und Aromen tief in das Grill-Gut zu bringen. Am einfachsten ist es, Grill-Gut in einer passenden Schale zu marinieren. Dabei ist jedoch der Verbrauch an BBQ-Marinade auch am höchsten, Effektiver ist es, das Grill-Gut in einen Beutel (Gefrierbeutel) zu packen und soviel Marinade nachzufüllen, dass die Teile gleichmäßig bedeckt sind. Gut ist es auch, die Marinade mit den Händen etwas einzuarbeiten. Der Sack sollte dann gut verschlossen in die Kühlung. Die Marinier-Zeit hängt vom Rezept ab, sollte aber meist wenigstens einige Stunden betragen. Der maximale Erfolg wird durch den Einsatz eines Vakuumierers erreicht. Die Marinierzeit verkürzt sich um ca. 75% und die Gewürze und Aromen dringen durch den Unterdruck tief in das Grill-Gut ein.