Outdoor-Feeling genießen

30.05.2017 14:30 | Barbecue - aktuelle Pressetexte

Überschrift: Outdoor-Feeling genießen

Randspalte (Unterüberschrift): Kochen und Grillen im Freien liegt voll im Trend

Text: (djd). Die Deutschen sind Grill-Fans. Dabei geht es vielen längst nicht mehr nur um die reine Zubereitung von Fleisch und Co. auf dem Rost, sondern auch um das sogenannte Outdoor Living: draußen sein, Spaß haben, schlemmen und genießen in geselliger Runde. Sobald die Außentemperaturen es zulassen, bleibt die Küche kalt und es geht hinaus in den Garten, den Park, auf die Wiese, an den Baggersee oder den Strand. Hier wird dann mit Leidenschaft gebrutzelt.

Grills, Töpfe und Öfen

"Ein wichtiger Punkt ist dabei die richtige Ausstattung", weiß Christian Hentschel vom BBQ-Laden. Denn vorbei sind die Zeiten, als nur Würstchen und Nackensteaks auf dem Grill landeten - der Trend geht vielmehr zu Abwechslung und echtem Genuss. Die Auswahl an Zubehör dafür ist inzwischen groß. Besonders beliebt seien beispielsweise die sogenannten Dutch Oven oder auch Feuertöpfe, wie der Fachmann erklärt. Dabei handele es sich um gusseiserne Töpfe mit Deckel, die auf den Grill gestellt werden könnten oder einfach direkt in die Glut eines Lagerfeuers. Sie eignen sich sehr gut für Eintöpfe, Schichtfleisch, Braten oder Aufläufe oder sogar um Brot zu backen. Mit gusseisernen Pfannen kann man zudem Gemüse, Kartoffeln und andere Beilagen zubereiten, aber auch Pizza.

Der Clou für unterwegs sind darüber hinaus spezielle Raketenöfen wie zum Beispiel von "Petromax": "Sie lassen sich mit Zweigen und kleinen Ästen befeuern und erreichen aufgrund ihrer Kamintechnik unglaublich schnell viel Leistung", so Christian Hentschel. So kocht Wasser zum Beispiel schon nach wenigen Minuten. Im Online-Shop www.bbq-laden.de gibt es noch mehr Tipps und Informationen - auch zu transportablen Grills mit Tragesystem oder kleinen Barbecue-Roastern, die etwa direkt auf einen Campingtisch gestellt werden können.

Leckerer Rezepttipp

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und beim Grillen auch einmal etwas anderes ausprobieren möchte, versucht sich vielleicht mal an Pizza aus der Pfanne: Einfach die Gusspfanne mit dem Teig auslegen, leicht am Rand andrücken und nach Belieben belegen. Nun bei mittlerer Hitze auf einen Grill mit Deckel stellen, Deckel schließen und 20 bis 30 Minuten backen lassen - schmeckt wie aus dem Holzkohleofen beim Italiener.

Aktuelle Zeichenanzahl: 2267

Infokasten: Kaffee oder Tee?

(djd). Nicht nur ein kühles Bier schmeckt gut zu Selbstgegrilltem - auch ein frisch gebrühter Tee oder Kaffee. Dafür wurde jetzt alte Technik wiederentdeckt, und zwar Perkolatoren für die beliebten Heißgetränke: Man füllt den Kanneneinsatz mit Tee oder Kaffee, gießt Wasser bis knapp unter den Einsatz hinzu und stellt die Kanne auf den Grill oder Ofen. Durch den immer neu aufsteigenden Dampf, der im Kannendeckel kondensiert und zurück in das Pulver tropft, wird das Getränk mit der Zeit immer intensiver und aromatischer. Mehr Infos dazu findet man unter www.bbq-laden.de.

Aktuelle Zeichenanzahl: 605

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.